Der Queer History Month Berlin

Jedes Jahr im Mai findet in Berlin der Queer History Month statt. Der Queer History Month (QHM) ist ein kostenloses Angebot für Schulen und Jugendeinrichtungen. In Kooperation mit LSBTIQ*-Projekten sowie Kultureinrichtungen, wie Theatern und Museen sowie Archiven sind Jugendliche und Mulitplikator*innen eingeladen eigene Projekte zu queerer Geschichte, zu den vielfältigen Lebensweisen von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Menschen (LSBTI*) und Anti-Diskriminierung durchzuführen. Es finden u.a. Lesungen, Workshops, Theateraufführungen, Filmvorführungen, Ausstellungen oder Stadtführungen zu queerer Geschichte in Berlin statt.

In 2018 bestand das temporäre Netzwerk Dawiq- Das wir in queer. Aus diesem Austausch entstand der Videoclip „Queer sind wir“, dass von der Multimedia-Künstlerin Sanni Est konzeptioniert und realisiert wurde:

Queer sind Wir- Ein Kurzfilm von Sanni Est

Unterricht

Hier finden Sie ausgearbeitete Unterrichtsentwürfe als Quellenmaterial und biografische Videointerviews. Die Lernangebote eignen sich für die schulische als auch außerschulische Bildung. Weiterlesen

Angebote

Während des Queer History Month gibt es Bildungsangebote verschiedener Bildungsträger und Institutionen. Schulen und Jugendeinrichtungen können sich hier direkt mit den Trägern in Verbindung setzen. Weiterlesen

Abgeschlossene Projekte

Während des Queer History Month (QHM) sind Sie eingeladen, eigene kleine Projekte zu queerer Geschichte durchzuführen. Anregungen wie die Projekte aussehen können, finden Sie hier unter diesem Menüpunkt. Weiterlesen

Über das Projekt

Die Webseite und der Queer History Month ist ein Kooperationsprojekt, das die Behandlung von historischen queeren Themen in der Bildungsarbeit fördern möchte. Weiterlesen

Audiotour zu Homosexualität_en

Diese Audiotour informiert entlang der BVG-Buslinie 100 an historischen Orten über die Geschichte sexueller Vielfalt in Berlin. Weiterlesen

Video: Queer Sind Wir

Weiterlesen

Video: Wozu sind eure Mauern da?

Weiterlesen

Gefördert von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie