Hidden from normal

Angebote Aufklärungsprojekt von ABqueer

Hidden from mobile

Angebote Aufklärungsprojekt von ABqueer

Hidden from normal

Fieldset:

Hidden from mobile

ABqueer führt Bildungsveranstaltungen zu Geschlecht, Sexualität, Antidiskriminierung und Demokratieerziehung an Schulen und Jugendclubs durch. Dabei thematisieren junge LGBTIQ* Personen (im Alter bis zu 27 Jahren) mit Kindern und Jugendlichen die Vielfalt von Lebensweisen, hinterfragen Geschlechterbilder und diskutieren verschiedene Normen und Werte unserer Gesellschaft. Für die Schüler_innen eröffnet sich so ein Raum, um über ihre eigenen Wünsche und Werte in Bezug auf Geschlecht und Sexualität nachzudenken.

Durch den persönlichen Austausch können Stereotype und Vorurteilen relativiert werden. Sie vermitteln einen wertschätzenden Umgang mit verschiedenen Lebensweisen und stärken das Bewusstsein für Gleichberechtigung und Menschenrechte. Die Veranstaltungen richten sich an Kinder und Jugendliche ab Klassenstufe 5 und dauern mindestens 90 Minuten.

Arbeitsweise

ABqueer verwendet bewährte und abwechslungsreiche Methoden aus der Antidiskriminierungsarbeit, der politischen Bildung und der Sexualpädagogik. Damit ermöglichen sie es den Kindern und Jugendlichen, auch schwierige Fragen anzusprechen.

Das Aufklärungsprojekt arbeitet autobiographisch, d.h. die Teamer_innen bringen ihre eigenen Geschichten in die Gespräche mit ein, vom Coming-out, von der Reaktion ihrer Eltern und anderen wichtigen Erlebnissen. Diese Geschichten stellen oft einen persönlichen Kontakt her und stoßen intensive Gespräche an. In den Veranstaltungen können unterschiedliche Inhalte im Zentrum stehen. Mögliche Themen sind Geschlechterbilder in unserer Gesellschaft, selbstbestimmte Sexualität, Coming-out- Erfahrungen, Schimpfwörter, Diskriminierung und Gruppenzugehörigkeiten. Gern stimmen sie sich vorher mit Ihnen ab, welche Schwerpunkte zur Unterrichtsplanung passen und was Sie gerade für besonders wichtig halten.

Veranstaltung buchen

Haben Sie noch Fragen oder möchten Sie das Aufklärungsprojekt zu sich einladen? Dann rufen Sie ABqueer jetzt an oder schreiben Sie eine E-Mail!

Den Großteil der Kosten für das Projekt trägt die Landesstelle für Gleichbehandlung – gegen Diskriminierung (LADS) des Berliner Senats. Die pädagogische Einrichtung zahlt üblicherweise eine Eigenbeteiligung in Höhe von 50 Euro pro Doppelstunde. In Ausnahmefällen ist eine geringere Beteiligung möglich.

ABqueer e.V.
Tel: 030 - 92 25 08 44
Mail: info [at] abqueer [dot] de
Web: www.abqueer.de

* LGBTIQ ist die internationale Abkürzung für „lesbisch, schwul (engl. gay), bisexuell, trans-, intergeschlechtlich und queer“. Diese Lebensweisen werden oft zusammen genannt, weil sie alle der gesellschaftlichen Norm widersprechen, nach der es nur zwei Geschlechter gibt.