Auftaktveranstaltung Queer History Month 2016

Am 30.11.2015 fand die Auftaktveranstaltung für den dritten Queer History Month (QHM) im Jugend Museum in Berlin-Schöneberg statt. Bei der Auftaktveranstaltung sprachen der Staatssekretär für Bildung, Mark Rackles, und die stellvertretende Bezirksbürgermeisterin Tempelhof Schöneberg und Stadträtin für Bildung, Kultur und Sport, Jutta Kaddatz die Grußworte. Florian Wieler vom Deutschen Historischen Museum berichtete von seinen Erfahrungen mit Jugendgruppen bei der Ausstellung Homosexualität_en.

An der Auftaktveranstaltung nahmen Jugendliche aus fünf Schulen teil, um ihre Aktionen zu planen. Die Jugendlichen werden bei der Planung und Durchführung von außerschulischen Bildungsträgern und den Lehrkräften unterstützt. Es kamen Schüler*innen des Robert Blum Gymnasiums (Schöneberg), der Nelson Mandela Schule (Wilmersdorf), der Georg-von-Giesche-Schule (Schöneberg), der Kurt-Schwitters-Schule (Pankow) und des Leonardo-da-Vinci-Gymnasiums (Neukölln).

Neben den Jugendlichen trafen sich Lehrkräfte aus Grundschulen und in einer weiteren Runde Lehrkräfte aus Oberschulen. Beide Runden überlegten sich wie sie das Thema queere Geschichte in den Schulen verankern können.

Kooperationspartner*innen beim QHM 2016 sind:

ABqueer, Archiv der Jugendkulturen e.V. Bildungsinitiative QUEERFORMAT, Bundesstiftung Magnus Hirschfeld, Jugend Museum, Jugend¬netzwerk Lambda Berlin-Brandenburg, Lesben und Schwulenverband Berlin-Brandenburg, Spinnboden Lesbenarchiv & Bibliothek, Lili Elbe Archiv – Forschungsstätte zur Inter, Trans und Queer Geschichte, Schwules Museum*

Wir möchten uns beim Jugend Museum bedanken, dass es möglich war die Auftaktveranstaltung in Räumen stattfinden zu lassen.

Bei der Auftaktveranstaltung wurden zwei Kurzfilme aus dem Projekt All Included des Jugend Museums gezeigt.

Die Leiterin des Jugend Museums Petra Zwaka moderierte die Veranstaltung.

Die stellvertretende Bezirksbürgermeisterin Tempelhof Schöneberg und Stadträtin für Bildung, Kultur und Sport, Jutta Kaddatz spricht ihr Grußwort.

Der Staatssekretär für Bildung, Mark Rackles spricht sein Grußwort.

Jugendliche planen ihr Projekt für den Queer History Month 2016

Lehrkräfte aus Grundschulen sprechen darüber, wie sie das Thema queere Geschichte an ihrer Schule bearbeiten können.

Lehrkräfte aus Oberschulen schauen sich das neue Bildungsmaterial der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld an, das von Malte Lührs präsentiert wird.

Die Mitarbeiterin des Jugend Museums Ellen Roters moderiert die Präsentationen der Jugendlichen.

Der Saal im Jugend Museum während der Präsentation der Jugendlichen.

Jugendliche präsentieren ihre Planungen für den Queer History Month 2016.

Yan Feuge von der Bildungsinitiative QUEERFORMAT präsentiert die Ergebnisse der Grundschullehrkräfte.

Conny Hendrik Kempe-Schälicke von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft stellt die Diskussionen der Lehrkräfte aus den Oberschulen vor.