Hidden from normal

Abgeschl. Projekte Queeres Dressing an der Kurt-Schwitters-Schule

Hidden from mobile

Abgeschl. Projekte Queeres Dressing an der Kurt-Schwitters-Schule

Hidden from normal

Fieldset:

Jugendliche schminken sich und warten gespannt auf den Beginn der Veranstaltung.

Aus der Aula der Kurt-Schwitters-Schule tönt laute Musik und es herrscht eine ausgelassene Stimmung. Viele Jugendliche schminken und spielten mit Kleidungsstücken und so auch mit ihren geschlechtlichen und sexuellen Identitäten. In der Mitte des Saals befindet sich ein breiter Gang, der als Laufsteg gedacht ist und am anderen Ende steht eine Bühne. Nachdem sich die Aula mit Schüler*innen aus sämtlichen Klassenstufen füllt, präsentieren die Jugendlichen ihre Kleidungsperformance auf dem Laufsteg. Auch einige Lehrkräfte machen mit und motivieren so ihre Schüler*innen.

Auf der Bühne haben alle die Möglichkeit sich vom Schulfotografen ablichten zu lassen. Ein Angebot, das viele annehmen, auch die Lehrkräfte. Nach einer knappen Stunde mussten die Lehrkräfte und die Schüler*innen wieder in die Klassenräume zurück und die Aula wurde wieder von der Technik AG aufgeräumt.

Die Aktion wurde im Rahmen des Queer History Months 2016 von der Schulsozialarbeit als auch von der Kontaktperson für sexuelle Vielfalt und Diversity organisiert. Ziel der Veranstaltung war mit geschlechtlichen und sexuellen Identitäten zu spielen. Sie wollten ein niedrigschwelliges Angebot schaffen, das breit angenommen werden würde und Spaß machen sollte. Dies ist den beiden gelungen.

Lehrkräfte der Kurt-Schwitters-Schule beim Queeren Dressing

Auch Lehrkräfte machten mit und ließen sich fotografieren.


Hidden from mobile

Jugendliche schminken sich und warten gespannt auf den Beginn der Veranstaltung.

Aus der Aula der Kurt-Schwitters-Schule tönt laute Musik und es herrscht eine ausgelassene Stimmung. Viele Jugendliche schminken und spielten mit Kleidungsstücken und so auch mit ihren geschlechtlichen und sexuellen Identitäten. In der Mitte des Saals befindet sich ein breiter Gang, der als Laufsteg gedacht ist und am anderen Ende steht eine Bühne. Nachdem sich die Aula mit Schüler*innen aus sämtlichen Klassenstufen füllt, präsentieren die Jugendlichen ihre Kleidungsperformance auf dem Laufsteg. Auch einige Lehrkräfte machen mit und motivieren so ihre Schüler*innen.

Auf der Bühne haben alle die Möglichkeit sich vom Schulfotografen ablichten zu lassen. Ein Angebot, das viele annehmen, auch die Lehrkräfte. Nach einer knappen Stunde mussten die Lehrkräfte und die Schüler*innen wieder in die Klassenräume zurück und die Aula wurde wieder von der Technik AG aufgeräumt.

Die Aktion wurde im Rahmen des Queer History Months 2016 von der Schulsozialarbeit als auch von der Kontaktperson für sexuelle Vielfalt und Diversity organisiert. Ziel der Veranstaltung war mit geschlechtlichen und sexuellen Identitäten zu spielen. Sie wollten ein niedrigschwelliges Angebot schaffen, das breit angenommen werden würde und Spaß machen sollte. Dies ist den beiden gelungen.

Lehrkräfte der Kurt-Schwitters-Schule beim Queeren Dressing

Auch Lehrkräfte machten mit und ließen sich fotografieren.