Queercore: How to Punk a Revolution, 15.05 ab 19.00

Screening in Anwesenheit des Regisseurs mit anschließendem Talk

Im Rahmen des Queer History Month 2019 zeigen das Schwule Museum und das Archiv der Jugendkulturen den Film „Queercore: How to Punk a Revolution“ (2017) von Yony Leyser mit anschließendem Q&A und Talk zur Geschichte und Gegenwart queerer Subkultur.

Yony Leyser (Regisseur)
Yony Leyser wuchs in Chicago auf und studierte Drehbuch, Film und Theater. Seine Filme beschäftigen sich mit den Themen Herkunft, Geschlechtsidentität, Pop- und Gegenkultur.  „Queercore – How to Punk a Revolution“ ist sein dritter Langfilm.

Lisa Schug (Moderation, Archiv der Jugendkulturen)
Lisa Schug ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Archiv der Jugendkulturen. Sie ist Kollektivmitglied einer Berliner DIY Venue und organisiert hier und da Punkkonzerte. Lisa spielt Schlagzeug der Post-Punk-Band „Misere“ und ist Mitbegründerin und –herausgeberin des queerfeministischen Heavy Metal-Fanzines „Sycamore“.

Sprache: Englisch
FSK: 16 Jahre