Erklär mir mal…

4 Folgen auf Instagram unter: https://www.instagram.com/erklaermirmal/

am 8.,15.,22. & 29.09.2020

Für den Queer History Month plant “erklär mir mal…” gemeinsam mit dem Queer History Month einen Fokus auf queere Geschichtsschreibung und Gegenwartsbezug, die auf queeres und BIPOC Empowerment ausgerichtet sind.

“erklär mir mal…” ist ein digitales, queeres (post-) migrantisches Bildungsformat auf Instagram. In IGTV-Videos erklären Personen wöchentlich politische Begriffe, die Wissenslücken bei Menschen füllen und zur Identitätsfindung beitragen sollen. Die vier Themenschwerpunkte lassen sich in vier Kategorien einordnen: 

(1) Queer & Feminismus   
(2) Politik & Gesellschaft

(3) Anti- Rassismus       
(4) Open Space

In politischen Diskussionen werden oft Begriffe und Codes genutzt, die nicht alle kennen. Daher gehen wir auf einzelne Fragen, die bei der theoretischen und praktischen Auseinandersetzung mit Diskriminierungsformen aufkommen, ein und erklären Begrifflichkeiten aus der rassismuskritischen und sexismuskritischen Theorie. Wir widmen uns in diesem Format Fragen wie: “Wissen wirklich alle, was die Begriffe ‘Heteronormativität’ oder ‘Diaspora’ bedeutet? Wann und warum kamen eigentlich Gastarbeiter*innen nach Deutschland?”.

Ziele und Zielgruppe des Projekts

Da queere Menschen mit Migrationsbiografie sich in den Medien in Deutschland immer noch nicht ausreichend repräsentiert sehen, bietet “erklär mir mal…” eine Plattform für eben diese. Zentral hierbei ist es, dass eigene Narrative von queeren Menschen mit Migrationsbiografie eingenommen werden. Diese sprechen über Themen wie Rassismus, stellen aber auch beispielsweise ihre Perspektiven auf Themen wie Nachhaltigkeit dar. In dieser Weise werden durch unser Projekt Inklusion, Empathie und interkulturelles Verständnis gefördert.

zurück zur Übersicht