Filmabend mit „Uferfrauen. Lesbisches L(i)eben in der DDR

09. Oktober 2020, 18 Uhr

„Uferfrauen. Lesbisches L(i)eben in der DDR“. Film in Anwesenheit & Gespräch mit Regisseurin Barbara Wallbrau. Uferfrauen begleitet sechs Protagonistinnen, die in Groß- und Kleinstädten in Nord und Süd der ehemals sozialistischen Republik lebten und jede Menge zu erzählen haben: Christiane aus Berlin, Carola aus Dresden, Pat aus Mecklenburg-Vorpommern sowie Elke und Langzeit-Paar Sabine und Gisela aus Sachsen-Anhalt. Die Frauen lassen das Publikum an ihrem damaligen Lebensalltag teilhaben, an ihrem Kampf um Selbstbestimmung, der ersten Liebe, unkonventioneller Familienplanung sowie Konflikten mit der SED und dem Gesetz. 115 Minuten. Achtung: es kann nur eine begrenzte Zahl an Menschen teilnehmen, deshalb bitten wir um eine Anmeldung vorab per Mail an jfe-queer@fippev.de

Zielgruppe: Jugendliche zwischen 14-21 Jahren

Barrierearm: Zugang zum Raum und zum WC per Rollstuhl ohne Schwellen möglich.

zurück zur Übersicht