Queer Reading: Queere Eltern, Queere Kinder

Tania Witte

präsentiert queere Lieblingsbücher 

03.09.2020, ab 19.30 Uhr

Ort: Außenbereich der Buchhandlung Schwarze, im Mehringhof
in Kreuzberg

Gneisenaustr. 2a
10961 Berlin

Wir bitten um Anmeldung unter: info@queerhistory.de

Vielen gilt die Familie bis heute als Nukleus heteronormativer Horrorszenarien. An kaum einem Knotenpunkt der Gesellschaft sind das Private und das Politische stärker ineinander verzahnt. Und spätestens, wenn sich in queeren Zusammenhängen Nachwuchs ankündigt, schlagen längst überholt geglaubte Normvorstellungen mit voller Härte zu.

In Queer Reading: Queere Eltern – queere Kinder stellt die Autorin Tania Witte queere Lieblingsbücher vor, die sich auf produktive Art mit dem Themenkomplexen queere Familie und queeres Kindsein auseinandersetzen. Vom Kinderbuch bis zum Erziehungsratgeber reicht die Bandbreite der empfohlenen Bücher. Im Anschluss freuen sich Tania Witte auf das Gespräch und den Erfahrungsaustausch mit dem Publikum.

Vorgestellte Bücher:

•           Maggie Nelson: Die Argonauten. Hanser Berlin, 2017.

•           Jasper Nicolaisen: Erwachsen. Querverlag, 2019

•           Alison Bechtel: Fun Home – Eine Familie von Gezeichneten. Süddeutsche Zeitung Bibliothek, 2011.

•           Agnes Ofner: Nicht so das Bilderbuchmädchen. Junbrunnen-Verlag, 2019

•           Annika Mecklenbrauck / Lukas Böckmann (Hg.): The Mamas and the Papas – Reproduktion, Pop & widerspenstige Verhältnisse. Ventil Verlag, 2017.

•           Cai Schmitz-Weicht / Ka Schmitz: Esst ihr Gras oder Raupen? (Deutsch + Englisch/Türkisch/Arabisch/Spanisch) Viel & Mehr, 2019

Bio:

Tania Witte ist Schriftstellerin, Spoken-Word-Performerin und Journalistin und lebt in Berlin und in Den Haag (NL). Nach einer Roman-Trilogie im Berliner Querverlag (2011, 2012, 2014) schrieb sie bisher drei All-Age-Romane, die allesamt im Arena-Verlag erschienen sind. Für ihre Arbeit erhielt sie diverse Preise und Stipendien – zuletzt wurde ihr Jugendthriller „Die Stille zwischen den Sekunden“ mit dem KIMI-Siegel für Vielfalt ausgezeichnet.

Bitte beachten sie auch bei dieser Veranstaltung die AHA Regeln *Abstand*Hygiene*Alltagsmaske*

zurück zur Übersicht