Empowerment Schreibworkshop

12.September 2020, 13–18 Uhr

Einmal im Jahr ist CSD – und zur Abwechslung tauchen auch in den größeren Medien queere Lebensrealitäten auf. Unerwähnt bleiben dabei meistens die größeren Strukturen von Ungleichheit und die angeblichen „Normalitäten“ von Geschlecht, Begehren und Beziehungsformen. Welche Möglichkeiten für das eigene Schreiben gibt es in diesem Spannungsfeld?

Im Workshop werden wir mit Impulsen arbeiten, eigene kurze Texte schreiben und Positionen kennenlernen, die über Queerfeindlichkeit in Verbindung mit anderen Diskriminierungsformen schreiben.

Der Workshop richtet sich an alle, die sich der queeren / LSBTIQA Community verbunden fühlen. Vorerfahrung im Schreiben ist nicht nötig.

Der Workshop wird in deutscher Lautsprache und auf Wunsch in englischer Lautsprache stattfinden.

Ort: Archiv der Jugendkulturen, Fidicinstr. 3, 10965 Berlin

Barriere-Infos: barrierearm, Raum über Fahrstuhl zugänglich

max. Teilnehmer*innenzahl: 10

Workshopleitung:

Nello Fragner arbeitet seit 2015 in der politischen Bildung mit dem Themenschwerpunkt Geschlecht, Sexualität und Diskriminierung. Nello wurde letztens auf der Strasse mit „junger Herr oder junge Dame“ angesprochen, fand das ganz gut und sucht trotzdem weiter nach sprachlichen Möglichkeiten außerhalb von Zweigeschlechtlichkeit. Mehr Infos zu Nellos Arbeit unter nello.fragner.net

zurück zur Übersicht